Spida
schmuckelement

Personalvorsorgestiftung

Starke Ergebnisse nach dem 3. Quartal

Die Spida Personalvorsorgestiftung erzielte in den ersten neun Monaten des Jahres eine Nettorendite von +6,1%. Das finanzielle Fundament der Stiftung konnte dadurch weiter gestärkt werden: Der Deckungsgrad beläuft sich per Ende September auf rund 118,5% (Grundlagen: BVG 2015, technischer Zinssatz 2,0%, Generationentafel), wobei die Altersguthaben 2021 mit 2,0% verzinst werden. Die Stiftung verfügt über freie Mittel, der Zielwert für die Wertschwankungsreserve (Deckungsgrad von 116,8%) ist deutlich übertroffen.